Umgebung

“El Olivar de Roche Viejo” liegt in einem perfekten System befindet sich auf verschiedene Arten von Urlaub zu fördern, zum Beispiel: entspannt, Strand und Sonne, Wassersport, lange Spaziergänge durch Naturparks,Vogelbeobachtung, Säugetiere in ihre natürlichen Umgebung, auch von Cetáceos..und auch für die herzliche Atmosphäre dass Tag und Nächt Conil bietet zu genießen.

conildelafrontera

Die Finca befindet sich etwa 3 Kilometer von Conil entfernt. Fernab der Stadt finden Sie Ruhe und Entspannung.

 

‘El Olivar’ ist ungefähr 1,5 Kilometer von den bekannten Küstenstreifen ‘Cala del Aceite’ und ‘Calas de Roche’ entfernt; die kurzen Wege zwischen der Stadt und den Stränden sind perfekt für beides, das rege Sommerleben und die Ruhe der Natur.

 


Einige Kilometer von den Häusern entfernt finden Sie den Fischereihafen, den Sporthafen und den Fischmarkt von Conil, wo Sie das tägliche Angebot an frischem Fisch wahrnehmen können. Sie können den Leuchtturm besuchen und von dort aus Spaziergänge unternehmen, mit einem hervorragenden Ausblickm auf die Sonnenuntergänge und die Atlantikküste.

 

Nicht weit von unseren Fincas befindet sich der grosse Pinienwald ‘El Pinar de Roche’, eine Gegend, wo Sie die Natur in all ihren Facetten erleben können, geeignet für klein und gross. Pilze,Zirbelkiefer , Palmherzen….leicht zu erkennen sind.

 

Ein weiterer interessanter Aspekt ist die Nähe zu bekannten Orten und Städten der Region Cadiz wie z.B. Tarifa, Barbate, Jerez, El Puerto de Santa María, Zahara de los Atunes, Vejer, Arcos de la Frontera, Medina Sidonia, Cadiz… Jeder dieser Orte ist einen Besuch wert. Entdecken Sie die hiesigen Bräuche, Sitten und Eigenheiten.

 

Genauso können Sie auch Conil de la Frontera geniessen mit seinen typisch arabischen Stilelementen, kleinen Gassen, seinen schattigen Plätzchen, seinen Blumen, die Ecken des Altstadtviertels, aber auch die moderne und schöne Meerpromenade, die nationale und internationale Küche, die Terrassen und nichet zuletzt die endlosen Spaziergänge am Strand. Das ist Conil de la Frontera.

Die Umwelt Vom “El Olivar de Roche Viejo” wir sind nicht weit von den  Sechs verschiedenen Naturparks die uns umgeben, und die sind:

pn-bahia-cadiz

“Bahía de Cádiz” Naturpark

Mit mehr als 10.500 Hektar, nimmt es Gebiete von Cadiz, San Fernando, Puerto Real und Puerto de Santa Maria, und seine Sümpfe sind Ruhestätte von mehr als 200 Vogelarten während ihrer Migration.

+ info

 

 

PN-estrecho

“Estrecho de Gibraltar” Naturpark

Umfasst die Berge rund um Tarifa und den Atlantik und Mediterranean (Mittelmeer) Meere in ihrer Vereinigung, auf schmalen; Hier, Berg, Wind, Meer und Dünen machen eine einzigartige Umgebung auf die Wanderungsstrecken fördern und aus Afrika für  Schwarz und Weißstörche, Wespenbussarde, Griffon Vulture,Flamingos oder Geier Spachtel, usw..; das seltene “Hermit Ibis” kann in diesem Bereich (zwischen Vejer und Barbate), zusätzlich zu Marokko, zu sehen.

Auch  Können Taucher  here genießen ..sowie diejenige die Cetaceos zu sehen wollen können vom Tarifa geführt  mit Spezialisten (Ornithologen, Ozeanographen usw..) ein schöne Bootsfahrt nehmen, Die in der richtigen und respektvolle Beobachtung des Lebens beschäftigt in die “Estrecho”.

+ info

 

doñana

Doñana National Park

Mit fast 300.000 Hektar auf halber Strecke zwischen Cadiz und Huelva liegt, sind here mehr als 300 Arten von Vogëln un das Gebiet  jedes Jahr passieren mehr als 500.000 in ihrer Migration.

Berühmt ist der Iberische Luchs aber es gibt auch viele andere Säugetiere  wie Deer, Wildschweine, Gänse, Wildkatze, etc..

Seien wunderbare Wanderdünen…grosse Massen von Sand, die mit dem  Wind bewegen sich..und schafft eine seltsame Landschaft und eine einzigartige Lebensraum.

+info

 

alcornocales “Los Alcornocales” Naturpark

Es befindet sich in dem Band erstreckt von Tarifa zu den innen Bergen und reicht  bis Ubrique und El Bosque.

Es hat ein spezielle Mikroklima und das begünstigt  die majestätischen Korkeichenwald die Unterstände Otter, Hirschen, Reh, Falken, Adler, Störchen und..unzählige mehr Leben.

+info

 

 

grazalema

“Sierra de Grazalema” Naturpark

Auf halber Strecke zwischen Cádiz und Grazalema hat ein Mikroklima, der hohe Niederschläge in Spanien,so das Leben zu schenken dem eigentümlichen “Pinsapo” Wald, here leben Eulen Gänsegeier, Hirsch, Ibex.. und die typische “Payoya Ziege” berühmt für seine besondere Ziegenmilch un Käse.

+info

 

 

breña-barbate

Naturpark “Las Breñas y Las Marismas de Barbate”

Nur mit 5.000 Hektar hat eine Vielzahl von Ökosystemen, Sümpfe, Teiche, Pinienwälder, Klippen…Es hielt seit Barbate und Caños de Meca im Osten bis Vejer de la Frontera im Westen.

+info

 

 

Interesse an mehr Informationen: